Versorgungsausgleich

Fachgebiet: Familienrecht

Im Scheidungsverfahren hat grundsätzlich das Familiengericht auch den Versorgungsausgleich zu regeln. Von Amts wegen wird es daher die Auskünfte zu den einzelnen Rentenversicherungsanwartschaften einholen. Es ermittelt auch betriebliche Altersversorgung und private Altersvorsorge. Jeder Ehepartner hat dann im Rahmen des Ausgleichs die Hälfte seiner jeweiligen Anwartschaft an den anderen abzugeben.

Der Versorgungsausgleich in dieser öffentlich-rechtlichen Form kann auch durch einen sogenannten schuldrechtlichen Versorgungsausgleich ersetzt werden. Er kann auch völlig ausgeschlossen werden, wenn dafür die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Chat Symbol

Sprechen Sie uns an

Rufen Sie uns an, schicken Sie eine Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir beantworten jede Kontaktaufnahme so schnell wie möglich.

Unsere Rechtsanwälte kontaktieren